Die ZAG-WL eG ist Vertragspartner von drei ostwestfälischen Betriebskrankenkassen.

Aktuell  werden Patienten dieser Kassen nach den Konditionen des "BZV-Vertrages" versorgt.

Dieser Vertrag nach §73c SGB V  beruht auf dem Prinzip der Kostenerstattung und wird seit Jahren erfolgreich in der Region gelebt

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir möchten Sie hiermit über den Abschluss eines Vertrages mit der BKK Melitta Plus zur „besonderen ambulanten zahnärztlichen Versorgung“ nach § 73c SGB V informieren. Dieser Vertrag ist die Fortführung des zum Ende 2006 ausgesetzten IGV-Vertrages, welcher auf Betreiben einiger Ersatzkassen von der Aufsicht beanstandet worden war.

Der neue Vertrag mit der BKK Melitta Plus gilt ab sofort und wird von der Krankenkasse als Wahltarif ihren Versicherten angeboten. Eine Einschränkung der Teilnahme nur für parodontal erkrankte Personen oder nach Alter der Versicherten ist ausgeschlossen. Alle Mitglieder der Krankenkasse können diese Versorgung wählen und zwar bei Ihnen in der Zahnarztpraxis. Die Praxen melden dann diese Personen möglichst umgehend (wöchentlich) an die Krankenkasse (eventuell vorab per Telefax).

Die Abrechnung erfolgt wie bisher für BEMA Leistungen und für Zuschüsse direkt mit der Krankenkasse, private Leistungen und Zuzahlungen werden den Patienten berechnet. Studieren Sie bitte hierzu ausführlich den Vertrag und die Anlagen.
Bedauerlicherweise sieht der § 73c des SGB V vor, dass die Versorgung budgetrelevant durchgeführt wird. So wird also eine Meldung der Anzahl teilnehmenden Versicherten - verringert um 10% - an die KZV erfolgen. Ihr persönliches Budget wird dabei jedoch nicht belastet, da die Meldung nicht zahnarztbezogen oder patientenbezogen ist. Es muss also unser Ziel sein, möglichst eine große Anzahl Versicherten einer Krankenkasse an diesem Tarif teilnehmen zu lassen und so das KZV-Budget ad absurdum zu führen - wenn Mitglieder einer Krankenkasse quasi per Kostenerstattung behandelt werden.

Der Vertrag ist von der Aufsichtsbehörde geprüft und genehmigt worden. Anderen Krankenkassen steht die Teilnahme ebenfalls offen. Eine Erklärung über den Beitritt an die BKK Melitta Plus ist dazu ausreichend. Sprechen Sie Krankenkassen in Ihrer Region an !

Teilnahmebedingungen für Sie sind:

1) Mitgliedschaft in unserer Genossenschaft (Onlineanmeldung auf unserer Webseite)

2) Studium des Vertrages und Onlinebeantwortung der Prüfungsfragen oder Teilnahme an einer BZV-Schulung

3) Erklärung Ihrerseits über die Teilnahme am BZV-Vertrag (Veröffentlichung auf der Webseite www.zahnbehandlung-exclusiv.de)

4) Abrechnungsvereinbarung mit der ZA Düsseldorf

Viel Erfolg beim Studium unseres neuen Vertrages und den Anlagen und eine gute und schnelle Umsetzung in Ihrer Praxis zum Wohle der Patienten und Ihrer Praxis wünschen wir Ihnen,

Dr. Jürgen Kromer -Vorstandsvorsitzender der ZAG-WL eG-


Nachtrag 2009:

Beitritt der BKK Gildemeister Seidensticker zum Vertrag unter der Voraussetzung der elektronischen Aufbereitung der Abrechnung.

Dieses wurde mit der zahnärztlichen Abrechnungsgenossenschaft Düsseldorf realisiert